Dr. Michael Pichelmaier
Facharzt für HNO
Ästhetisch-funktionelle Kopf/Halschirurgie

Nasenkorrektur

Zahlreiche weitere Vorher-Nachher-Fotos finden Sie hier:
Vorher- Nachherbilder Nasenkorrektur

Kurzübersicht:

  • Operation zumeist in Vollnarkose, selten auch Dämmerschlafnarkose
  • Entlassung wahlweise am Operationstag oder am Tag danach.
  • Arbeitsfähig nach 2 Wochen (Gipsabnahme)
  • Eher gering schmerzhafter Eingriff

Ziel der ästhetischen Nasenkorrektur ist die Veränderung der Nasenform um ein ausgewogenes harmonisches Gesichtsbild zu erreichen.

Um dies erreichen zu können, werden verschiedene Techniken der Nasenoperation angewandt. Eine Rhinoplastik kann sowohl eine "simple" Korrektur einer Höckernase, aber auch eine sehr komplizierte Nasenspitzenkorrektur sein.

Sehr häufig wird diese Operation in Kombination mit einer Nasenscheidewandoperation oder auch mit einer Nasenmuschelverkleinerung durchgeführt.

Üblicherweise wird eine Nasen-OP in Vollnarkose durchgeführt. Sollten nur kleinere Korrekturen nötig sein, kann man den Eingriff aber auch in "Dämmerschlafnarkose" durchführen.

In „einfachen" Fällen reichen meist Schnitte im Naseninneren aus um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. In schwierigeren Ausgangssituationen, eventuell nach Voroperationen, kann auch ein Schnitt im Bereich des Nasensteges gewählt werden um einen besseren, übersichtlicheren Zugang zur Nase zu bekommen.

Die Naht erfolgt dann mit einem sehr dünnen Faden. Die Narbe ist meistens schon nach 2-3 Wochen kaum mehr sichtbar. Um die Nase nach der Korrektur zu schützen wird üblicherweise ein Verband für 7-10 Tage angelegt (Gips, Kunststoff). Unter dem Menüpunkt Vorher-Nachher-Fotos finden Sie weitere Vorher-Nachher-Fotos.

Ein guter Rhinochirurg sollte über ein breitgefächertes Operationsrepertoire sowie Erfahrung auf dem Gebiet der ästhetischen Nasenchirurgie verfügen. Eine seriöse Beratung mit einer präoperativen Fotodokumentation sowie eine endoskopische Abklärung der inneren Nasenstrukturen sollten selbstverständlich sein! Auf Wunsch kann ich mit Ihnen auch gerne eine präoperative Computersimulation Ihrer Nase erstellen.

DSC01420[1]

Ein großes Vorbild stellt für mich Herr Prof. Gubisch dar. Als Leiter der Abteilung für funktionell-ästhetische Gesichtschirurgie im Marienhospital in Stuttgart gilt er als die führende Person auf dem Gebiet der Rhinochirurgie sowie der plastischen Gesichtschirurgie. Ich darf mich sehr glücklich schätzen, dass ich vom ihm und seinen Mitarbeitern lernen durfte.

Nasenscheidewandoperation

Nasenmuschelverkleinerung

Weitere Informationen zu meinen Leistungen finden Sie hier

Kommentare sind deaktiviert.